Sonntag, 4. November 2012

Question:



Kommentare:

  1. Und wenn nicht? Ist das irgendwie schlimm? Entgeht mir dann ein Segen? Gefällt Gott das nicht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Aber das, was ich weiß ist, daß es weitaus besser tut, den Blick nach oben zu richten und still zu werden, auf Gott zu hören, als sich im Kreis zu drehen, die Gedanken rasen zu lassen und in der Spirale tiefer gezogen zu werden. Ich glaube, es ist nicht die Frage, ob es Gott gefällt oder nicht. Es ist die Frage, was wirkungsvoller ist und womit es Dir besser geht. Natürlich muß man über seine Probleme auch mit Freunden reden (in sich hinein fressen macht krank!) aber auf die Gewichtung kommt es an. Gott kann durch Menschen wirken. Aber Gott kann auch direkt in Dein Herz sprechen, Dir Frieden oder eine Lösung geben.

      Liebe Grüße,
      Philomena

      Löschen
  2. Wenn mir also das Reden mit meinem Freunden mehr hilft, wäre also alles in Ordnung ... na dann.

    Dann müßte das Motto in dem Bild anders formuliert werden - klingt dann aber natürlich nicht mehr so "markig".

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich meinte eigentlich etwas anderes, als das, was bei Dir angekommen ist. Aber im Grunde ist das wirklich eine ganz persönliche Sache, die jeder nur für sich selbst definieren kann.

      Kenne allerdings viele Menschen (und tappe selbst oft in die Falle!), die ein Problem -zig Mal besprechen, mit wem auch immer. Reden und reden, sich im Kreis drehen und zu keiner Lösung kommen. Und da denke ich, wenn man stattdessen genausoviel mit Gott darüber reden würde, würde dem Problem wahrscheinlich viel schneller abgeholfen werden können.

      Just my 2 cents ;-)

      Löschen

Related Posts with Thumbnails